Samstag, 30. Juli 2016

ColibriDDC ohne QRM vom Netzanschluss

Hobbykollege Frank Deinhard, schickte mir den untenstehenden Beitrag zum Colibri DDC- SDR.
Interessante Sache! Aber lest selbst.

Projekt: für den Urlaub einen kleinen, aber vollwertigen SDR RX konfigurieren.
Der ColibriDDC ist dazu erste Wahl. Im Format einer Zigarettenpackung braucht er 5 Volt und ca 600 mA (meine Messung), was 3 Watt bedeutet, die das geschlossene Gehäuse nach längerem Betrieb aber doch auf spürbare Wärme bringen. Der Colibri wird mit untergelegten Wämeleitstreifen auf eine 10 mm Aluplatte montiert, die überdies dem beschädigungsmildernden Alugittergehäuse Halt bietet. Ein Packet mit 2x3 LiFePo4 2500 mAH Akkus bietet Antrieb für 8 Stunden. Die raum- und gewichtsfreundlichen Eigenschaften der LiFePos bedingen aber ein Lade- und Balancing Modul für 3 Zellen, das die kurzen Ladezeiten bei bis zu 10 Ampere ermöglicht und die Lebensdauer des Akkus erst gewährleistet. Ein mit entsprechenden Lastwiderständen bestücktes Netbook-Ladeteil ab 12,5 V kann aus vorhandenen Beständen verwendet werden. Da der ColibriDDC, vermutlich ähnlich dem Perseus, präzise 5 Volt verlangt, muss eine Spannungsregler (Reihe 7805, 1 Ampere) auf die Aluplatte geschraubt werden, was ohne Isolierscheiben geht, weil die Kühlfläche des 7805 freundlicherweise Masse führt ( nicht die beiden Kondensatoren am Eingang und Ausgang des Reglers vergessen ! ). Wer eine Falschreglung des Reglers befürchtet sollte eine 1 Ampere Sicherung zwischenschalten. Es besteht dann die begründete Hoffnung , dass am Arbeitsstromeingang eine Überspannungsdiode die Sicherung schmelzen lässt bevor der Akku mit bis zu 200 Ampere Gleiches mit dem ColibriDDC tut.
Der Rechner soll auch vom Netz getrennt, also ein Tablet oder Notebook sein. Die Verbindung mit dem ColibriDDC ist über einen USB-LAN Adapter oder einen kleinen WLAN Hotspot möglich (Achtung: der Rechner muss den WLAN Hotspot erkennen, was z.B. beim schnellen AC Modus nicht jedes Windows Tablet kann!)
 Frank Deinhard, 30-07-2016, post(at)frank-deinhard.de 



Mittwoch, 27. Juli 2016

Reuter Pocket SDR RX / TRX

Auf der Hamradio 2016 in Friedrichshafen stellte Reuter Elektronik den "Pocket" vor.
Ein sehr kleiner SDR vollgepackt mit feinster Elektronik. Perfekt für den Portabelbetrieb dank eingebautem Akku und blendfreiem Display.




Das Gerät besitzt ein 2-schaliges Gehäuse aus einer hochfesten und leichten Magnesium-Legierung mit Alu-Frontplatte. Das Tageslicht-helle WVGA-Display (800 x 480 Pixel) mit 4,3” (109 mm) Diagonale enthält ein Touch-Panel zur einfachen Bedienung des Gerätes. Ein zusätzlicher Drehgeber in Form eines “Scroll-Rades” erlaubt die schnelle Änderung von Einstellwerten.
Der Reuter-Pocket enthält die vollständige, Spektrum-basierte RDR-Elektronik der neuesten Generation in einer low-Power Version. Der eingebaute Li-Akku reicht für ca. 4 Betriebsstunden bei voller Funktionalität (RX), mit Stromsparfunktionen deutlich länger.
Bedienoberfläche und Gerätefunktion des Pocket sind für den portablen Betrieb optimiert. Es steht eine Vielzahl von Einstell-Möglichkeiten zur Verfügung, wie sie sonst nur bei großen Stationsgeräten zu finden ist. Auch die Empfangsleistung entspricht mit 2x16 Bit (Option, Standard ist 2x14 Bit) Direct Sampling und Spektrum-basierter Signalverarbeitung dieser Geräteklasse.
Das Gerät befindet sich in der Vorbereitung zur Serienproduktion.


Technische Daten:

  • 160 mm x 98 mm x 32 mm (Länge / Höhe / Tiefe)
    • Gewicht je nach Ausstattung bis ca. 500 g
    • Magnesium-Schalengehäuse mit seitlicher Gummierung
    • Li-Ion Akkumulator 20 Wh eingebaut
    • 2x14 Bit Direct Sampling Receiver (optional 2x16 Bit)
    • Internes Mainboard mit Tri-Core SoC (DSP, Grafik, Audio), Einbau von Sender- oder UKW-Board möglich
    • WLAN, Bluetooth und GPS eingebaut, Antennen extern
    • Anschlüsse für HF-Antenne (SMA) und KH, Taste, Mike (3,5 mm Klinke)
    Die weiteren Spezifikationen für den Reuter Pocket ergeben sich aus der einprogrammierten Software. Der Pocket wird voraussichtlich dieselbe Software wie seine grossen Brüder RDR50/55 haben.

    Diesen Herbst bei mir im Test!


    Dienstag, 26. Juli 2016

    Projekt Kreuzloop MK2

    Die erste Kreuzloop die ich baute funktionierte so gut, das ich nochmal eine in einer etwas anderen Variante in Angriff nahm. Die Kreuzloop MK2 sollte einfacher zerlegbar und leichter sein als die MK1.



    Die MK1 wog satte 6,3kg und war für Portabelbetrieb etwas schwer und unhandlich.

    Betrieben wurde sie mit dem hervorragenden Loop- Doppelverstärker
    RLA4B von Reuter Elektronik. Dieser Verstärker lässt sich elektronisch in der Richtung umschalten.
    Die neue Kreuzloop MK2 wird mit dem neusten Doppelverstärker RLA4E/2 betrieben. Dieser wurde weiter optimiert und erlaubt auch die elektronische Richtungsumschaltung in 45° Schritten.
    Hier ein paar Bilder der Loop und der Elektronik im Rohbau.
    Fortsetzung folgt.

    Ausführung in 12x1.5mm Edelstahlrohr und GFK Mittelstange.

    Die 4 Loophälften lassen sich für den Transport demontieren.
    


    Alu-Guss Gehäuse für den Doppelverstärker.



    Doppelverstärker RLA4E/2


    Stampfl Loop-Verstärker

    Auch der bekannte Schweizer Morsetasten Hersteller Heinz Stampfl macht Experimente mit Loop-Verstärkern.


    Kürzlich erhielt ich ein Muster zum ausprobieren.
    Ergebnis: Noch zu viel Verstärkung und Intermodulationen im LW/MW Bereich. KW weitgehend gut und fast vergleichbar mit der Loop12 beta.

    Somit geht das Experimentieren weiter.
    Neues Platinen Layout steht schon...



    Montag, 25. Juli 2016

    Loop-Antennenverstärker Loop11/12


    Beim Stöbern auf japanischen Hobby-Webseiten gefunden...

    Im Blog eines japanischen SWL's entdeckte ich einen Loop-Antennenverstärker, der mir völlig unbekannt war. Nach umständlichen Übersetzungsversuchen, gelang es mir den Hersteller des BCL-Loop11- Verstärkers ausfindig zu machen.
    Nach Kontaktaufnahme, schickte mir der Kollege eine Verstärkerplatine für Versuche und Vergleiche.
    Wow, das Teil hat Potenzial!
    Nach ein paar Tipps meinerseits und Mithilfe eines deutschen Hobbykollegen der in Sachen Antennenverstärker einiges auf der Kappe hat, wurde die Loop11 für europäische Verhältnisse angepasst und verbessert.
    Jetzt ist die Loop12 beta für Vergleiche und Tests bereit!
    Wer Lust hat und einen Perseus SDR besitzt hat die Möglichkeit, online auf meinen Perseus Server zuzugreifen und sich die Loop12 beta an einer 4qm grossen Loop anhören.

    Links: Loop12 beta -- Rechts: Loop11 MK2

    Der Test und Vergleich wird bald mal auf meiner Webseite http://www.fenu-radio.ch/ zu finden sein.
    Eines kann ich jetzt schon verraten; HDLA, ML200, ALA1530 müssen sich warm anziehen...


    Webseite (Blog) des Herstellers.
    http://blog.goo.ne.jp/shin749r/c/6a27aac91106cf5d37e4c1c8ef3a56cc

    Wer die Loop12 bestellen will, hier noch die Mailadresse des Herstellers Susumu Hashimoto.
    sj30sin_749r@ybb.ne.jp

    Sonntag, 24. Juli 2016

    S9-C Rabbit SDR

    Vor ein paar Wochen erhielt ich den hierzulande völlig unbekannten S9-C Rabbit SDR zum testen. 
    Dale Yu (BA4TB), Inhaber von Venus Informtation Technology, stellte mir das Gerät für Tests und Vergleiche zur Verfügung.
    Demnächst auf meiner Webseite www.fenu-radio.ch zu lesen.
    Stay tuned!!




    Hier die technischen Daten des S9-C.

    Architecture DDC/DUC
    Freq range 0.030-54Mhz / 54-860Mhz
    Sampling rate 120Mhz
    Sampling accuracy 16bit
    ADC LTC2208-16
    54Mhz - 860Mhz MAX2543 Tuner
    Freq resolution 1Hz
    Mode AM/FM/SSB/DSB/ISB/CW/PSK…
    IP3 28dBm; 19dBm(pre-amp on)
    Pre-amp 0-10dB
    ATT -20dB
    SFDR 107dB; 103dB(pre-amp on)
    MDS -133dBm @10Mhz, 500Hz BW
    -137dBm @10Mhz, 500Hz BW(pre-amp on)
    Phase noise -145dBc/Hz@10khz
    RSSI 2dB
    DDC BW 1200kHz
    Sensitivity AM -106dBm 1.12uV@10dB S+N/N 30%MOD@14Mhz
    SSB -121dBm 0.20uV@10dB S+N/N 2.1K BW@14Mhz
    CW -127dBm 0.10uV@10dB S+N/N 500Hz BW@14Mhz
    FM -117dBm 0.32uV@12dB SINAD 3K offset
    12kHz BW Deemphasis -6dB
    Filter Multi-Band filter module
    ANT input protection Gas-discharge tube
    Power supply 6V/2A DC
    Data output 24bit IQ
    Audio output PC
    Working temp 0-50c
    Size 148.5 x 88.5 x 34.5mm
    Antenna 2 x SMA 50Ohm
    Program loading power active load
    Interface USB 2.0 HS

    Venus Information Technology Co., Ltd. Wuxi China
    http://www.ba4tb.qth.com
    Tel: +86-13861719007
    E-mail:
    sales@ba4tb.qth.com